Autoimmunerkrankungen

Bei Autoimmunerkrankungen bildet das Immunsystem Antikörper gegen körpereigene Strukturen aus.


Blasenbildende Dermatosen

Hierzu zählen Pemphigus vulgaris und bullöses Pemphigoid. Bei beiden werden Autoantikörper gegen Strukturen gebildet, welche unterschiedliche Hautschichten zusammenhalten. Durch den Adhäsionsverlust kommt es zum Auftreten von Blasen und Erosionen. Während Pemphigus vulgaris in der Regel Menschen mittleren Alters betrifft und häufig in der Mundschleimhaut beginnt, ist das bullöse Pemphigoid eher bei älteren Menschen zu sehen und stammbetont. Beides geht mit Juckreiz und/oder Brennen einher. Eine klare Diagnosestellung sollte einer antientzündlichen Therapie vorausgehen.


Lupus erythematodes

Beim Lupus erythematodes (LE) werden drei wesentliche Formen unterschieden - chronisch kutaner (CDLE), subakut kutaner (SCLE) und systemsicher (SLE) LE. Während der chronisch kutanen LE in der Regel auf die Haut beschränkt bleibt, steigt das Risiko einer Systembeteiligung beim SCLE an und liegt beim SLE als Systemerkrankung vor. Wichtig ist eine umfassende Diagnostik, von deren Ergebnis die entsprechende Zuordnung als auch Therapie abhängt. Allen drei Formen ist eine Sonnenlichtsensibilisierung gemein, sodass ein strikter kontinuierlicher Sonnenschutz durchzuführen ist.


Sklerodermie

Bei der Sklerodermie kommt es zu einer Verhärtung des Bindegewebes. Ähnlich dem LE lassen sich eine auf die Haut beschränkte von einer systemischen Form unterscheiden. Während umschriebene Hautverhärtungen lokal antientzündlich und mittels Lichttherapie behandelt werden können, treten bei der systemischen Sklerodermie Durchblutungsstörungen an den Fingern und Zehen lange Zeit im Vordergrund und bedürfen Durchblutungsfördernder Maßnahmen.



Als langjähriger Oberarzt der nicht-operativen stationären Versorgung von Patienten an der Hautklinik der LMU konnte Prof. Braun-Falco weitreichende Erfahrungen in der Betreuung, Diagnostik und Therapie von Patienten mit Autoimmundermatosen aufbauen und führt diesen Schwerpunkt am Dermatologie-Zentrum Braun-Falco weiter.

Home Leistungen Über uns Kontakt Anfahrt
Dermatologie Zentrum Braun-Falco DERMATOLOGIE ZENTRUM BRAUN-FALCO  Prof. Dr. med. Markus Braun-Falco und Kollegen

Dermatologie Zentrum Braun-Falco   |   Nymphenburger Str. 22   |   80335 München   |   T 089-57949773-0   |   F 089-57949773-9

Impressum